RC-Baustelle.de
Registrierung Mitgliederliste Suche Zur Startseite
RC-Baustelle.de » Modelle » Kipper und Dumper » [1:8] Terex TA6 (S) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Terex TA6 (S)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Terex TA6 (S)
Tender
Eroberer


Dabei seit: 25.02.2015
Beiträge: 56
Wohnort: nahe Wien

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo

So ich möchte euch hier mal mein neues geplantes Langzeitprojekt vorstellen

wie in der Überschrift schon zu erkennen soll es ein Terex Baustellendumper in 1:8 werden ...sprich größere Schubkarre :-)

die Klammer beim S bedeutet das ich noch nicht weiß ob ich ihn als Vornekipper oder Drehseitkipper bauen werde..

geplant ist der Bau in Stahlblech 1,5 2 und 3mm ( lässt sich sooo schön wiggen) hab mir vor Jahren mal ein kleines 1700 Fronius gegönnt ( Kesselschweißen Dampfhobby)

Dank Jens habe ich auch einigermaßen passende Reifen gefunden welche noch mit GM 951-1 ausgegossen werde damit sie Vollgummi werden

angefangen habe ich auch schon das obere Hinterteilblech zu zeichen

an alle CAD Gurus hier und das sind viele die ich bewundere ..es ist meine erste CAD Zeichnung ich bin ur stolz darauf...hat 5 Stunden gedauert ..bin leider mit mm Papier alt geworden und tu mir sehr schwer mit dem neuen Reißbrett

habe es sogar geschafft das ich das ganze in Layer zeichne und somit die Bleche dann Lasern lassen kann
oder vielleicht fräse ich die einfachen Teile selbst auf der CNC

die Bemaßung bitte mal vergessen war mehr zum konstruieren ... könnte man schöner machen ..aber noch immer besser wie meine vorherigen Werstattzeichnungen...ehm Schmierzettelkonstrukionen

hoffe mein Langzeitbaubericht ist von Interesse geplantes Ende so ca Anfang 2017

Grüße
Gerhard

Dateianhänge:
jpg Terex ta6S.jpg (129 KB, 1.127 mal heruntergeladen)
jpg Terex ta6S Reifen.jpg (136,28 KB, 1.138 mal heruntergeladen)
pdf Hinten Oben1.pdf (34 KB, 59 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Tender: 27.06.2015 08:19.

27.06.2015 07:41 Tender ist offline E-Mail an Tender senden Beiträge von Tender suchen Nehmen Sie Tender in Ihre Freundesliste auf
RE: Terex TA6 (S)
mabuse19
Routinier


Dabei seit: 18.12.2008
Beiträge: 447
Maßstab: 1:16
Wohnort: 77972 Mahlberg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Gerhard,

schönes Projekt hast du dir da herausgesucht. 1 : 8 ist jetzt nicht mein Maßstab, trotzdem werde ich den Fortschritt deines Modelles aufmerksam verfolgen. Ich selbst habe ja schon den Ausa Dumper von Bruder umgebaut.

Auf jeden Fall würde ich den Dumper an deiner Stelle als Drehseitenkipper bauen. Du hast einfach eine Spielfunktion mehr.

Viel Spass mit deinem Modell.

Viele Grüße

Matthias
27.06.2015 10:21 mabuse19 ist offline E-Mail an mabuse19 senden Beiträge von mabuse19 suchen Nehmen Sie mabuse19 in Ihre Freundesliste auf
RE: Terex TA6 (S)
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Sehr cool!

Freut mich, dass die Reifen Dir gefallen.
Mein Tipp: Probier es erstmal ohne Ausgießen aus, nimm stattdessen den Schaum, evtl. mit einer zusätzlichen Einlage. Vollgummi hat soviel weniger Traktion und schlechteres Fahrverhalten - wenn es nicht geht, kannst Du immernoch ausgießen.

Die Drehfunktion klingt sehr interessant - wenn es vom Paltz her passt, würde ich es versuchen.
27.06.2015 13:30 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
Tender
Eroberer


Dabei seit: 25.02.2015
Beiträge: 56
Wohnort: nahe Wien

Themenstarter Thema begonnen von Tender
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo
@ Matthias habe ich theoretisch vor
das mit dem drehkippen war auch ein ausschlaggebender Punkt für die Wahl des TA6S aber mich könnte ja der Motivationsschub verlassen

habe früher auch in 1/Tamiya und 1/16 Bruder gebaut und Dampfloks in 1/10
( siehe Nickname...KohleTender und nicht der Love me Tender )
doch mir werden diese Fuzerlschrauben einfach schon zu klein Augenzwinkern



@ Jens
die Reifen haben wirklich eine so etwas von weiche Mischung
Ich habe schon zusätzliche Schaumeinlagen auch Härtere probiert leider bei dem geschätzten Gewicht von 10Kg/ Reifen drückt er sich auseinander und wird sehr Bauchig und hält dadurch nicht besonders gut auf der Felge...walkt sich runter wie viel wiegt ein Crawler? ich schätze 2-3 kg? auf 4 Reifen

mir ist bewusst dass ich durch das Ausgießen das Walkverhalten verliere doch denke ich werde ich das durch verbesserte Traktion durch das Gewicht hoffentlich ausgleichen habe einen Reifen mehr geordert...vielleicht probiere ich einen Reifen mit dünner Schaumeinlage auf der Lauffläche innenliegende
und den Rest zur Felge ausgegossen da sollte ich ein wenig walken beibehalten und das Bauchigwerden verhindern na mal schauen so sind sie auf jeden Fall für das Gewicht unbrauchbar aber vom Aussehen passend denke ich mal..

ja ich hoffe das ich ein Jungpumperl mit Getriebe und auch die Drehfunktion unterbringe den lenken und kippen will ich auf jeden Fall hydraulisch--- drehen elektrisch
wird aber chillig habe dort nur 40mm Platz für Drehkranz und Antrieb in der Höhe und die Vorderachse läuft dort auch noch durch und der Kardan .
die Mulde wird so überschlagsmäßig 8L Inhalt fassen d.H sollte schon etwas kräftiger sein der Drehantrieb und relativ flott sollte er auch drehen
Aber ich werde es versuchen unterzubringen

jetzt sollte ich nur schleunigst im CAD schneller werden... wenn jedes Blechplatterl 5 Stunden dauert werde ich erst 2038 fertig verwirrt

Grüße Gerhard
27.06.2015 20:30 Tender ist offline E-Mail an Tender senden Beiträge von Tender suchen Nehmen Sie Tender in Ihre Freundesliste auf
Sven Löffler
Routinier


images/avatars/avatar-469.gif

Dabei seit: 14.01.2006
Beiträge: 270
Maßstab: 1:87
Wohnort: Fulda

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Gerhard,

ein schönes Modell hast du dir da rausgesucht. Vor allem was ich persönlich sehr gut finde: Die Größe. Augenzwinkern

Ich baue auch eher dem Trend ( bigger is better ) entgegen. Es gibt so viele kleine Modelle, die man im großen Maßstab bauen kann.

Also, viel Erfolg für dein Projekt. Werde es auf jeden Fall verfolgen .
27.06.2015 21:48 Sven Löffler ist offline E-Mail an Sven Löffler senden Homepage von Sven Löffler Beiträge von Sven Löffler suchen Nehmen Sie Sven Löffler in Ihre Freundesliste auf
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
10 Tonnen Vorbild mit Ladung wären im Modell rund 20 Kilo, nicht 40?

Teilausgießen + Schaum, wenn's geht, klingt jedenfalls vielversprechend.
28.06.2015 02:18 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
Tender
Eroberer


Dabei seit: 25.02.2015
Beiträge: 56
Wohnort: nahe Wien

Themenstarter Thema begonnen von Tender
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Jens

ja Maßstabmäßig stimmen die 20 doch das wird sich nicht ausgehen

Ladung ist ja schon mal 8L Erde, Schotter.. und mit 12kg nur fürs Fahrzeug ...das kann sich nicht ausgehen

aber mal abwarten und das mit der Teilfüllung werde ich berichten werde einen versuchen und dann entscheiden

Grüße Gerhard
28.06.2015 06:30 Tender ist offline E-Mail an Tender senden Beiträge von Tender suchen Nehmen Sie Tender in Ihre Freundesliste auf
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Jo, okay.
Gerade mal nachgeguckt.
das Original hat knapp 4m³ Muldeninhalt.
Das sind gute 5 cubic yard und ein cubic yard Erde wiegt ziemlich genau eine metrische Tonne
http://www.todayshomeowner.com/buying-ma...cubic-yard-faq/
Schotter grob plus 50%.

Sprich, voll geladen mit Erde oder Schotter wäre das Original überladen.
28.06.2015 14:47 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
Tender
Eroberer


Dabei seit: 25.02.2015
Beiträge: 56
Wohnort: nahe Wien

Themenstarter Thema begonnen von Tender
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hi Jens

ja sind ca 4m3 Muldeninhalt ich denke gehäuft

in meinen Specs steht 1880l Wasser

und struck also gestrichen 2740l

und heaped gehäuft 3530l

und Payload 6 t

und unloaded 4,41 t

wenn ich jetzt die 1880 l...kg hernehmen dann wären das doch durch /Masstab3 ca 3,67kg? oder habe ich da einen Denkfehler

die Mulde hat ca 3,7dm3 das würde sich doch decken

Muttererde wird sogar dann gehäuft leichter wie Wasser
Schotter ein wenig schwerer

da kenn ich nur 700kg Erde ca 1m3 als Formel so ca

aber egal...wird schon ein paar mm3 bewegen Freude der kleine


derzeit beschäftigt mich noch ein anderes Problem

in dem einen Video das es vom TA6S ( TEREX) gibt fährt er auf einen Staffl hoch und er verschränkt sich ein wenig

entweder verwindet er sich oder die Hinterachse ist doch verschränkend aufgehängt schaut aber im Prospekt und auch am Modell nicht so aus

rein theoretisch hat er nur ein Knickgelenk ohne Drehmöglichkeit und die Achsen sind am Rahmen festgeschraubt

vielleicht weiß ja irgendwer Bescheid für Jede Information wäre ich sehr dankbar


Grüße Gerhard

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tender: 28.06.2015 17:17.

28.06.2015 17:11 Tender ist offline E-Mail an Tender senden Beiträge von Tender suchen Nehmen Sie Tender in Ihre Freundesliste auf
Die Achsen gedeihen
Tender
Eroberer


Dabei seit: 25.02.2015
Beiträge: 56
Wohnort: nahe Wien

Themenstarter Thema begonnen von Tender
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo

so auch hier geht es ein wenig weiter

die ersten beiden Reifen sind ausgegossen und bereit sie auf Felgen zu montieren

zuerst stand mal wieder eine langwierige CAD Zeichnungsmurxerei an

und Planetengetriebe Spender habe ich mir auch 4 Stück besorgt
Makita DF030 Ersatzteil a`17€ sehr wohlfeil denke ich mal

abgestützt wird der Felgenmitnehmer auf einem Dünnringlager 30/42 und einem 7/19 ( davon hab ich noch so viele herumliegen)

die Zeichnung vom Mitnehmer stimmt auch noch nicht ganz da gehört noch der richtige Durmesser ermittelt damit sich die sichtbaren Schrauben schön und das äußere Stützlager mit Befestigung ausgehen
aber es wird

Differenziale nehme ich von einem 1/8er Buggy

auf dem Bild ist ein Fräsabfallstück zu sehen wo ich mal den errechneten Planetenräderabstand real ausprobiert habe



sollte jemandem Konstruktionsfehler oder Verbesserungen auffallen bitte äußern



Grüße Gerhard

Dateianhänge:
jpg reifen mit getriebespender.jpg (142,43 KB, 768 mal heruntergeladen)
pdf Achsgehäuse.pdf (6 KB, 53 mal heruntergeladen)
pdf Feglemit Planetengetriebe komplett.pdf (6,16 KB, 50 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Tender: 26.09.2015 11:38.

26.09.2015 11:34 Tender ist offline E-Mail an Tender senden Beiträge von Tender suchen Nehmen Sie Tender in Ihre Freundesliste auf
RE: Die Achsen gedeihen
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Getriebe sieht super aus.

Zu den Volumen, da habe ich jetzt etwas die Erinnerung verloren. Generell würde ich persönlich immer versuchen, die Massen wie im Vorbild zu erreichen.

Zum Verschränken der Achse: Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Dumper keine Verschränklung/Pendlung hat. So ein Fahrzeug muss eigentlich statisch bestimmt sein und das bedeutet dreipunkt-Abstützung und das bedeutet, dass man ein Gelenk braucht, was Pendelei erlaubt, so dass immer vier Räder auf dem Boden sind?
26.09.2015 12:20 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
Tender
Eroberer


Dabei seit: 25.02.2015
Beiträge: 56
Wohnort: nahe Wien

Themenstarter Thema begonnen von Tender
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Jens
ja Jens so sehe ich das auch

nur in den Videos kann man nichts erkennen und auch auf dem 1:50 Modell
und das Knickgelenk ist definitiv fix und nicht drehbar
...ich denke ich werde aber trotzdem eine Verschränkung der Hinterachse zulassen sprich pendelnd aufhängen

ja ich schau das ich auf ca 20 kg Gewicht komme und nicht all zu viel guten Stahl verbau großes Grinsen

Grüße Gerhard

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tender: 26.09.2015 13:54.

26.09.2015 13:53 Tender ist offline E-Mail an Tender senden Beiträge von Tender suchen Nehmen Sie Tender in Ihre Freundesliste auf
Planetengetriebe der Achsen fertig
Tender
Eroberer


Dabei seit: 25.02.2015
Beiträge: 56
Wohnort: nahe Wien

Themenstarter Thema begonnen von Tender
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
so heute wieder ein wenig an den Achsen weitergemacht

von den Planetengetriebeträger sind alle 4 fertig
vom Felgenmittnehmer leider nur einer

Kugellager für das Sonnenrad habe ich leider auch zu wenige lagernd aber sind schon bestellt
die Befestigungsbohrungen mach ich dann alle wenn die Felgen auch fertig sind
dann muß ich die CNC nur einmal einrichten

das Hohlrad ist warm eingeschrumpft hoffe das hält sonst kommt noch ein Angstscheerstift dazu

der 14x20 Regress wird dann in eine Passung in das AchsdiffGehäuse eingeschoben und mittels 3 M3 alles auf einmal zusammengeschraubt

Hoffe es gefällt für Verbesserungen bin ich dankbar denn es sind meine ersten Planetengetriebe Achsen

Grüße Gerhard

Dateianhänge:
jpg Planetengetriebe1.jpg (106,44 KB, 619 mal heruntergeladen)
jpg Planetengetriebe2.jpg (71,40 KB, 616 mal heruntergeladen)
jpg planetengetriebe3.jpg (99,05 KB, 616 mal heruntergeladen)
27.09.2015 21:24 Tender ist offline E-Mail an Tender senden Beiträge von Tender suchen Nehmen Sie Tender in Ihre Freundesliste auf
RE: Planetengetriebe der Achsen fertig
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Zur Aufhängung, habe heute einen Dumper hier gesehen.
Die Achsen sind fest am Hinterrahmen und fest am Vorderrahmen.
Das Knickgelenk ist allerdings etwas raffinierter als ein einfaches Knickgelenk.

Der untere Drehpunkt ist in Wirklichkeit ein Kugelgelenk.
Der obere Drehpunkt ist ersetzt worden durch eine Koppelstange, ebenfalls mit zwei Kugelgelenken, eines im Hinterteil, eines im Vorderteil.

Das Prinzip ist so wie bei z.B. Hitachi Inpat Planierraupen Schilden, und auch ähnlich zum Gelenk der Hamm Walzenzüge:

http://www.hamm.eu/de/technologien/3-pun...delknickgelenk/

Ich würde sagen, es kann gut sein, dass Dein Dumper dasselbe Prinzip hat.

Ja, genau, schau mal hier, bei der Zeitmarke:
https://youtu.be/UaJFgzm_hDc?t=41
da kannste die "Pendelstütze" sehen. Und danach die Hindernis-Überfahrt
28.09.2015 17:58 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
Tender
Eroberer


Dabei seit: 25.02.2015
Beiträge: 56
Wohnort: nahe Wien

Themenstarter Thema begonnen von Tender
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
super Jens 1000 und einen Dank


jetzt ist mir alles klar...das wird genau so nachgebaut....

ich weis nicht wie oft ich mir das Video schon angeschaut habe wegen der Verschränkungssequenz...aber auf das bin ich nicht gekommen

wenn man genau hinschaut dann sieht man (jetzt wenn man es weis) auch Oben die Verschränkungsbegrenzung durch aufgedoppelte Blechplatten

DANKE wieder einen Schritt weiter

Grüße Gerhard

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tender: 28.09.2015 19:33.

28.09.2015 18:50 Tender ist offline E-Mail an Tender senden Beiträge von Tender suchen Nehmen Sie Tender in Ihre Freundesliste auf
3D Drucker jetzt ich auch
Tender
Eroberer


Dabei seit: 25.02.2015
Beiträge: 56
Wohnort: nahe Wien

Themenstarter Thema begonnen von Tender
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo

so nachdem mir auch ein 3 D Drucker ( ein RF 1000 Bausatz) vor 2 Tagen zugeflogen ist

habe ich mal begonnen mit meinen bescheidenen CAD Kenntnissen den Schaltknauf für den Terex zu basteln

hätte nicht gedacht das so ein einfach ausschauendes Bauteil solche Schwierigkeiten für so einen 3D Drucker darstellen sollte

aber so Überhänge unterhalb von 45Grad sind schon nicht leicht zu Drucken

beim Letzten Druck hat dann das Stützmaterial fast gepasst...den Entriegelungsknopf auf der Unterseite hat er nicht geschafft ...wird die Heißklebepistole denke ich auch nicht

für jede Art der Kritik bin ich dankbar

ein wenig vom Stützmaterial gehört noch weggeputzt...hab ich nur schnell mal mit dem Knipex und Stainley entfernt

Grüße Gerhard

Dateianhänge:
jpg SchaltknüppelCAD.jpg (66,19 KB, 432 mal heruntergeladen)
jpg 6Versuche.jpg (79 KB, 440 mal heruntergeladen)
jpg Schaltkfertig.jpg (58 KB, 438 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tender: 04.10.2015 19:30.

04.10.2015 19:26 Tender ist offline E-Mail an Tender senden Beiträge von Tender suchen Nehmen Sie Tender in Ihre Freundesliste auf
DanielS   Zeige DanielS auf Karte
Tripel-As


Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 202
Maßstab: 1:8

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hi Gerhard,

kleiner Tipp: Wenn du Teiile hast, welche auf einer Achse symetrisch sind teile diese dort und klebe sie anschließend mit Revell Kunststoffkleber wieder zusammen.

So erhällst du perfekte Bauteile ohne groß Nacharbeit machen zu müssen.


Gruß


Daniel
04.10.2015 19:31 DanielS ist offline E-Mail an DanielS senden Beiträge von DanielS suchen Nehmen Sie DanielS in Ihre Freundesliste auf
Tender
Eroberer


Dabei seit: 25.02.2015
Beiträge: 56
Wohnort: nahe Wien

Themenstarter Thema begonnen von Tender
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Daniel
Teilen ist gut großes Grinsen

du hast natürlich recht wäre einfacher einen Schnitt durch Z und die Sache wäre geritzt

bin froh das ich das so zusammengebracht habe...aber ich werde auch das Schneiden mit diesem neumodischen Zeichenzeugs lernen

wie schneide ich im Autocad12??? das ist nun die Frage das kostet mich wieder 5 Stunden Teufel


Grüße Gerhard

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tender: 04.10.2015 20:05.

04.10.2015 19:42 Tender ist offline E-Mail an Tender senden Beiträge von Tender suchen Nehmen Sie Tender in Ihre Freundesliste auf
DanielS   Zeige DanielS auf Karte
Tripel-As


Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 202
Maßstab: 1:8

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Schick mir das Teil per STEP ich schneide es dir schnell.

Gruß

Daniel
05.10.2015 09:51 DanielS ist offline E-Mail an DanielS senden Beiträge von DanielS suchen Nehmen Sie DanielS in Ihre Freundesliste auf
Tender
Eroberer


Dabei seit: 25.02.2015
Beiträge: 56
Wohnort: nahe Wien

Themenstarter Thema begonnen von Tender
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Daniel

Danke für dein Angebot

Ich habs geschafft das Schneiden war einfach...dann die Hälften niederlegen hab ich im Cad nicht geschafft aber dafür im Slicer

bin noch sehr blutiger Anfänger im CAD aber ich will und muß das können...

nur mehr zusammenkleben und verschleifspachteln

Grüße Gerhard

Dateianhang:
jpg Schalthalb.jpg (128,06 KB, 347 mal heruntergeladen)
05.10.2015 12:09 Tender ist offline E-Mail an Tender senden Beiträge von Tender suchen Nehmen Sie Tender in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Baustelle.de » Modelle » Kipper und Dumper » [1:8] Terex TA6 (S)

Views heute: 87.928 | Views gestern: 106.541 | Views gesamt: 134.240.547

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Designed by MyGEN24.de & timo-reinelt.de | Convert by Synoxis