RC-Baustelle.de
Registrierung Mitgliederliste Suche Zur Startseite
RC-Baustelle.de » Modelle » Laderaupen, Planierraupen und Schürfraupen » [1:8] Laderaupe Fahrwerk Bautipps » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Laderaupe Fahrwerk Bautipps
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Laderaupe Fahrwerk Bautipps
Lus
Routinier


Dabei seit: 13.04.2008
Beiträge: 370
Maßstab: ---
Wohnort: Murten

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Freunde der Räupchen und anderen Kriechtiere

Darf ich ein paar Fragen an die erfahrenen Experten richten?

Die Ausgangslage:
Vor etwa 10 Jahren habe ich ein Laderäupchen gebaut (vielleicht schaffe ich es sogar, hier noch einen Thread auszugraben). Aus Preisgründen hatte ich damals eine Billigkette eingebaut, wahrscheinlich irgend ein "Tuning"teil von einem Heng-Long Panzer oder ähnlich. Die Kette hat mir dann die ganze Freude an der Raupe geraubt, weil sie erstens null Biss hatte auf dem Gelände und zweitens die ganze Zeit Stifte rausgefallen sind, Kettenriss.
Die Getriebemotoren von Modelcraft waren auch schlecht (Karies). Durhc Zufall habe ich eine neue Kette günstig gefunden, sieht toll aus, 102 Glieder aus Aluguss, dazu Messingbolzen und zwei Turas mit Laser-Logo "D.W." Jetzt will ich dem funktionerenden Oberbau (Kabine, Hubgerüst, Zylindern, Pumpe, Ventilen, Tank) einen neuen Unterbau gönnen. Dazu die Fragen:

1. Mein altes Fahrwerk hatte gefederte Kettenspanner bei den vorderen Rollen. Ist das sinnvoll, so etwas wieder einzurichten? Ohne wäre der Bau einfacher.

2. Mein altes Fahrwerk war vorne pendelnd gelagert. Ist das sivvnoll vorne wieder so etwas einzurichten? Was sind die Vor-/Nachteile? Meiner Ansicht nach ergpbt pendelnd mehr Traktion, aber auch mehr Kippgefahr am Hang? Ohne wäre der Bau einfacher.

3. Getriebemotoren habe ich eine ganze Menge gebraucht erhalten, "RB35", könnten die haltbar genug sein? Das Räupchen ist zwar 1:8, aber in echt sehr klein, und somit nicht typische 1:8er-Grösse, sondern eher wie die Carson.

Vielen Dank für alle Tipps!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lus: 12.04.2020 21:40.

12.04.2020 20:59 Lus ist offline E-Mail an Lus senden Beiträge von Lus suchen Nehmen Sie Lus in Ihre Freundesliste auf
Christian   Zeige Christian auf Karte
Administrator


images/avatars/avatar-131.jpg

Dabei seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.859
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: Regensburg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo, also ich würde meine Raupe immer wieder Pendelnd machen, umfallen wird kann sie nicht da das Pendeln ja begrenzt ist.

Kettenspanner baue ich in jeden Bagger und raupe eine Feder ein die auf "Bums" gespannt ist.

Zum Motor sage ich nichts weil ich RB MFA und sonstige Blechdosenmotoren hasser bin und so ein Motor in kein Modell gehört das Wirklich Leistung haben soll!! Aber mit diesen Motoren kennen sich genug im Forum aus da wirst du schon ne Antwort bekommen großes Grinsen

__________________
MFG

Christian

Alles außer CAT ! Zunge raus
_______________________________________________
http://www.youtube.com/user/954Litronic?feature=mhee
13.04.2020 08:53 Christian ist online E-Mail an Christian senden Beiträge von Christian suchen Nehmen Sie Christian in Ihre Freundesliste auf
1:8er Laderaupe
Pistenjäger   Zeige Pistenjäger auf Karte
Mitglied


Dabei seit: 23.10.2011
Beiträge: 49
Maßstab: 1:8
Wohnort: Mutlangen

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Die Frage zu Motoren ergibt sich meist aus dem Modellgewicht. Wie schwer soll Deine Raupe etwa werden? Immerhin willst ja Erde aufnehmen und verfrachten/aufladen. Dabei sollen diese nicht in die Knie gehen.
Es gibt ne Hand voll Formeln, die das Ganze um die Suche der richtigen Motoren erleichtert bzw. sicher macht.
Hast von der Raupe Bilder und Maße? Dann sieht man, wie die Platzverhältnisse sind.

Grüße Michael
02.06.2020 18:47 Pistenjäger ist offline E-Mail an Pistenjäger senden Beiträge von Pistenjäger suchen Nehmen Sie Pistenjäger in Ihre Freundesliste auf
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.135
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Alle modernen Raupen in 1:1, selbst die Billigkopien aus China, haben eine Pendelei.
Bei alten Raupen kann das schon anders aussehen, deswegen, und wie Michael auch sagt, zeig doch mal Bilder, was Du Dir so vorstellst.

Die RB35 sind nicht soooo schlecht, ziemlich staubdicht und kompakt. Aber wenn man sie radial belastet, sind die Gleitlager schnell überlastet. Ist halt extrem einfach zu realisieren, deswegen mache ich das auch so bei meinem Radantrieb. Aber Christian hat schon recht, ideal ist das nicht. Wenn man sie so belastet, dass die Radial-Last durch das große Gleitlager geht, ist es okay, aber wenn der Hebelarm zu groß ist, wird das kleinere, innere Gleitlager belastet, dann geht es noch schneller kaputt.
Das ist aber bei einer Raupe nicht unbedingt ein Problem, wenn das Gewicht von anderen Lagern aufgenommen wird, aber die Kettenspannung belastet das Lager natürlich auch.
06.06.2020 14:34 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
Laderaupen Bautipps
Pistenjäger   Zeige Pistenjäger auf Karte
Mitglied


Dabei seit: 23.10.2011
Beiträge: 49
Maßstab: 1:8
Wohnort: Mutlangen

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Von Servonaut gibt es einen, den müsst man halt mit nem eigenen Getriebe noch selbst reduzieren. Hat so 325 U unter Belastung. Mit final so 60 U wäre geholfen und er ist kein Blechdosenmotor.

https://www.servonaut.de/shop/de/product...r-gm42u325.html

Wenn was mit mehr Wirkungsgrad willst , dann Maxxon.

BL oder Bürsten. Aber da bist mit einem Motor locker bei über 1000€

RE 65 Ø65 mm, Graphitbürsten, 250 Watt

Artikelnummer 353295

760,-€ pro Stück für Motor, Getriebe ähnlich
17.06.2020 21:44 Pistenjäger ist offline E-Mail an Pistenjäger senden Beiträge von Pistenjäger suchen Nehmen Sie Pistenjäger in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Baustelle.de » Modelle » Laderaupen, Planierraupen und Schürfraupen » [1:8] Laderaupe Fahrwerk Bautipps

Views heute: 123.843 | Views gestern: 104.145 | Views gesamt: 174.408.152

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Designed by MyGEN24.de & timo-reinelt.de | Convert by Synoxis