RC-Baustelle.de
Registrierung Mitgliederliste Suche Zur Startseite
RC-Baustelle.de » Modelle » Unimogs und Traktoren sowie deren Anbaugeräte » [1:8] John Deere Raupentraktor 1:9 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen John Deere Raupentraktor 1:9
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
John Deere Raupentraktor 1:9
RC597
Jungspund


Dabei seit: 12.04.2016
Beiträge: 11

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo,

Ich möchte hier kurz den Bau eines John Deere Raupentraktors im Maßstab 1:9 vorstellen. Vorlage waren die Traktoren 9570RT und 9630T von John Deere. Der krumme Maßstab hängt mit den Raupenbändern zusammen, die aus einer Schneefräse stammen.

Hier ein paar Kenndaten:
-Maße: 70cm x 40cm x 40cm
-Gewicht: 45kg
-Antrieb: 2x Brushless Motoren je 1,6kW (Dymond GTX 5062) mit 1:30 Getriebe, Spannungsversorung über zwei 12V Bleiakkus
-einschaltbare Scheinwerfer und Lichter
-funktionierende Heckhydraulik (mittels Getriebemotor)

Hier noch ein Video:
https://www.youtube.com/watch?v=iK__-OzZC3c


Auf Wunsch noch ein paar weitere Details. Falls noch etwas anderes interessaant ist, bitte fragen!

Antrieb:
Brushless Motor von Dymond (GTX 5062), geregelt mit Roxxy BL Control 975-12. Ein kleineres Problem der Regler ist, dass die Drehzahl nicht genau genug geregelt werden kann, sodass die Lenkung leider nicht sehr feinfühlig ist.
Der Motor ist über ein dreistufiges Getriebe an die 12mm Antriebswelle verbunden. Der Getriebekasten ist aus 10mm Aluplatten hergestellt. Untersetzung ist etwa 1:30. Dadurch ergibt sich eine max. Geschwindigkeit von 8km/h. Sehr langsame Kriechfahrten sind zwar nicht möglich. Aber da ich es möglich simpel halten wollte, habe ich auf ein Schaltgetriebe bzw. weitere Untersetzung verzichtet.

Elektrik:
2 Bleiakkus (im Motorraum und in der Kabine) je 12V und 15Ah versorgen die Motoren. Die Fernsteuerung erfolgt über eine alte, einfache Futaba Fernsteuerung. Ein STM32 Mikrocontroller liest die Servo Signale und berechnet daraus die Ansteuerung der Motoren, sodass der Traktor sich ganz normal fahren und lenken lässt (also keine getrennte Steuerung über zwei Knüppel für die zwei Raupenbänder).
Die Lichter sind alle LEDs (auch mittels Mikrocontroller gesteuert). Die Scheinwerfer haben etwa 4,5W. Macht im Dunkeln viel her.

Rest:
Alu Aluteile sind selbst mit Fräs- und Drehmaschine hergestellt und pulverlackiert. Ein paar kleinere Details stammen extern aus einem 3D Drucker.
Die Heckhydraulik ist mit einem Getriebemotor und einer Gewindestange realisiert.
Vorn und Hinten sind noch elektrische Stecker für Anbaugeräte und zum Laden der Batterien.


Und noch ein großen Dank an die Community. Eure Berichte und Erfahrungen haben mir bei diesem Bau sehr geholfen.

Gruß,
Hans

Dateianhänge:
jpg Anmerkung 2019-02-10 202844.jpg (75 KB, 443 mal heruntergeladen)
jpg {D1A6C636-DAC4-4680-AD15-F53811AF3601}.p ng.jpg (123 KB, 448 mal heruntergeladen)
jpg {9EFA9C88-AB0A-4DE6-9B57-FB6C206FBDF9}.p ng.jpg (81,31 KB, 436 mal heruntergeladen)
jpg {3C184929-E1D6-4A0D-95D6-DF89E5A18736}.p ng.jpg (96 KB, 454 mal heruntergeladen)
jpg {0F496AD0-18C3-467E-96C5-9E95855C0F2D}.p ng.jpg (98 KB, 447 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von RC597: 11.02.2019 18:24.

10.02.2019 21:03 RC597 ist offline E-Mail an RC597 senden Beiträge von RC597 suchen Nehmen Sie RC597 in Ihre Freundesliste auf
Baggerkalle
Foren Gott


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 02.11.2007
Beiträge: 7.955
Maßstab: ---

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Sehr schönes Fahrzeug . Bitte mehr davon .
Gruß Kalle
10.02.2019 21:46 Baggerkalle ist offline E-Mail an Baggerkalle senden Beiträge von Baggerkalle suchen Nehmen Sie Baggerkalle in Ihre Freundesliste auf
190ger_freund   Zeige 190ger_freund auf Karte
Routinier


Dabei seit: 24.06.2009
Beiträge: 317
Maßstab: 1:8
Wohnort: 93413 Cham

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo,
ein schönes Fahrzeug hast du da gebaut, auch wenn er auf dem Video noch etwas klein wirkt.
Würde mich auch über mehr Details freuen.
11.02.2019 06:30 190ger_freund ist offline E-Mail an 190ger_freund senden Homepage von 190ger_freund Beiträge von 190ger_freund suchen Nehmen Sie 190ger_freund in Ihre Freundesliste auf
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.100
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Schneefräse, super Idee!

Und schicke Lösung das mit nem µC selber zu machen.
Bist Du aber sicher, dass die Probleme mit der Lenkung an den Reglern liegen und nicht vielleicht an der Kalibrierung und/oder der Signalauswertung?
Sensorlose Bürstenlose haben aber immer recht schlechtes Anlaufverhalten, das kann schon ein Problem sein.

Oh, noch eine Idee, wenn eines der Getriebe mehr Reibung hat oder die Raupenspannung höher ist, kann es vielleicht auch zu solchen Abweichungen kommen.

Aber wie die anderen schon gesagt haben, sehr schickes Modell!
13.02.2019 20:02 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
RC597
Jungspund


Dabei seit: 12.04.2016
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von RC597
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Danke für die Blumen!

Die Mikrocontroller Lösung hat auch den Vorteil, dass ich mir ein Soundmodul sparen konnte. Der Speicher des Mikrocontrollers hatte nämlich noch genug Platz für eine individuelle wav-Datei.

Zur Lenkung:
Es stimmt, dass beide Raupen nicht die gleiche Spannung haben und eines leichtgängiger ist, was die Sache natürlich nicht einfacher macht. Das eigentliche Problem der Lenkung ist aber, dass ich ein Raupenband aktiv bremsen muss, um eine (enge) Kurve fahren zu können. Wenn ich nämlich zB. das rechte Band antreibe und das linke im Leerlauf lasse, fährt der Traktor eine leichte (!) Kurve nach links (und das leider auch nicht immer im gleichen Radius).
Die verwendeten Regler haben zwar einen Drehzahlregler Modus, können aber dann nur vorwärts drehen. Ich hatte diesen Modus auch kurz ausprobiert, aber irgendwie habe ich es nicht sauber hinbekommen.
Eine größere Untersetzung des Getriebes hätte vermutlich das Problem auch behoben, da der Leerlauf dann schwergängiger ist.
13.02.2019 21:40 RC597 ist offline E-Mail an RC597 senden Beiträge von RC597 suchen Nehmen Sie RC597 in Ihre Freundesliste auf
tömchen
Haudegen


images/avatars/avatar-1117.jpg

Dabei seit: 27.12.2006
Beiträge: 720
Maßstab: 1:8
Wohnort: München

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Starkes Gerät. Mit diesen vermutlich sehr griffigen Laufbändern und der Motorpower wärst Du der König an einem Schlittenhang, wo man Schlitten samt Kinder hochziehen könnte.

Ich finde es auch ziemlich bemerkenswert, daß man sich mal so eben einen STM32 programmiert... welche Umgebung / Toolchain hast Du dazu?

Der STM32 wäre ja auch schon die richtige Basis, um selbst Fahrtregler zu entwickeln. Mit Sensoren am Motor. Ich glaube, nur so kann man das Lenken und langsame Anfahren feinfühliger hinbekommen.

Da gibt es ein sehr interessantes Projekt: odriverobotics.com
Das ist ein, hm, "Fahrtregler" oder Servocontroller im industriellen Sinn, der aus zwei Modellbau-Brushlessmotoren zwei Servomotoren macht, die wirklich knallhart aufs Grad genau in ihrer Drehung gesteuert werden. Soweit ich gesehen habe, ist in der Software schon genau so ein Modus für Kettenfahrzeuge enthalten. Was ich nicht weiß, ob es Deinen Leistungsanforderungen genügt. Und man muß die Motoren natürlich mit Drehgebern erweitern, das ist eine Platz- und Kostenfrage.
13.02.2019 22:54 tömchen ist online E-Mail an tömchen senden Homepage von tömchen Beiträge von tömchen suchen Nehmen Sie tömchen in Ihre Freundesliste auf
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.100
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Wenn der Widerstand im Antriebsstrang so gering ist, dass Du aktiv bremsen musst, ist das schon ziemlich ausgereizt, wow. :-O

Es gibt da einen Tüftler, der die Lage-Sensoren für Bürstenlose optisch macht, mit aufgedrucktem Muster.
Video hierzu: https://www.youtube.com/watch?v=6yB6Rh_bAzU
Forum Beitrag: https://endless-sphere.com/forums/viewtopic.php?t=28966

Aber Tom's Link sieht sehr gut aus!
14.02.2019 01:02 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
RC597
Jungspund


Dabei seit: 12.04.2016
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von RC597
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Der STM32 (als Nucleo Eval Board) ist mit Eclipse und dem entsprechenden Plugin (Ac6 Workbench) programmiert worden. Mit den frei verfügbaren Beispielen hielt sich der Aufwand in Grenzen.

Wenn man viel Fläche hat, ist das Problem mit der Lenkung auch garnicht so gravierend. Außerdem gibt es noch die Funktion, auf der Stelle zu drehen. Von daher werde ich da jetzt wohl nichts mehr anpassen. Zumal auch kein Platz mehr da ist.

Aber danke für die Tipps. Vor allem das odriverobotics Projekt sieht sehr interessant aus und würde vermutlich auch für diesen Traktor ausreichen. Jetzt ist es leider zu spät :-( Aber vielleicht für das nächste Projekt! ;-)
14.02.2019 16:45 RC597 ist offline E-Mail an RC597 senden Beiträge von RC597 suchen Nehmen Sie RC597 in Ihre Freundesliste auf
carfan
Mitglied


Dabei seit: 27.12.2009
Beiträge: 44

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Super Modell. Ich suche schon länger nach einer Idee um einen Claas Challenger in 1:8 umzusetzen. Jetzt hab ich eine :-). Was sind das genau für Ketten, und welche Maße haben sie?

Viele Grüße
16.02.2019 13:56 carfan ist offline E-Mail an carfan senden Beiträge von carfan suchen Nehmen Sie carfan in Ihre Freundesliste auf
RC597
Jungspund


Dabei seit: 12.04.2016
Beiträge: 11

Themenstarter Thema begonnen von RC597
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Die Antriebskette ist diese hier:
https://www.regoh.de/antriebskette-gummi...x60x18?curr=EUR

Ich musste die Mitnehmer allerdings noch bearbeiten, sodass es mit den Rädern des Traktors passte.
17.02.2019 11:01 RC597 ist offline E-Mail an RC597 senden Beiträge von RC597 suchen Nehmen Sie RC597 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Baustelle.de » Modelle » Unimogs und Traktoren sowie deren Anbaugeräte » [1:8] John Deere Raupentraktor 1:9

Views heute: 33.762 | Views gestern: 46.205 | Views gesamt: 147.787.718

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Designed by MyGEN24.de & timo-reinelt.de | Convert by Synoxis