RC-Baustelle.de
Registrierung Mitgliederliste Suche Zur Startseite
RC-Baustelle.de » Modelle » Alles andere was sonst nirgends reinpasst » [1:14,5] Grader in 1:14 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (28): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Grader in 1:14 15 Bewertungen - Durchschnitt: 8,8015 Bewertungen - Durchschnitt: 8,8015 Bewertungen - Durchschnitt: 8,8015 Bewertungen - Durchschnitt: 8,80
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Grader in 1:14
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Leute!

Grader faszinieren mich seit meiner Kindheit. Ich weiß noch wie ich mit großen Augen vor dem gelben Faun-Frisch F-155A stand großes Grinsen

Der Plan, einen ferngesteuerten Grader zu bauen, beschäftigt mich schon seit einiger Zeit.

Naja, da ich heute einen Mini-Durchbruch gehabt habe, dachte ich, poste ich mal, was ich habe. Leider warte ich noch auf ein paar Teile, die ich bestellt habe - vielleicht klappt es dann doch nicht so wie gedacht...

Mein Grader wird leider nur Vorbild-ähnlich werden - aber dafür habe ich mir vorgenommen, ein paar Sachen unterzubekommen. Eine davon ist Allradantrieb mit Sturz-Neigung der Vorderräder. Im Original gibt es da m.W. drei Methoden. Axialkolbenmotor und Getriebe, eine lange Gelenkwelle vom Maschinenhaus und der heutige Standard, Radialkolbenmotor in den Felgen.

Maßstab weiß ich nicht so ganz - peile 1:14 an, aber das wird knapp. Bin gerade bei 3m Vorbildbreite - sollte mit Sondergenehmigung noch machbar sein, oder? Augenzwinkern
Also entweder ein großer 1:14 oder ein kleiner 1:12 Augenzwinkern Habe etwas bei den Vorbildern gerechnet und bei geschickter Anpassung der Kabine ist das gar nicht so verrückt?!

Die CAD Skizzen sind derzeit nur Skizzen, ob das überhaupt passen kann. Wenn Ihr trotzdem schon Tipps geben könnt, nur her damit. Ich habe allerdings derzeit nur sehr beschränkte Möglichkeiten zur Eigenfertigung. unglücklich

Tschöö
Jens

Dateianhänge:
jpg grader1.jpg (119,48 KB, 5.691 mal heruntergeladen)
png lenkung1.png (71 KB, 5.613 mal heruntergeladen)
jpg lenkung2.jpg (56 KB, 5.596 mal heruntergeladen)
01.02.2010 04:42 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
Sandokahn   Zeige Sandokahn auf Karte
Foren Gott


images/avatars/avatar-456.jpg

Dabei seit: 09.05.2009
Beiträge: 3.782
Maßstab: 1:8
Wohnort: Lichte

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Das sieht doch schon mal gar nicht so schlecht aus .den Allrad kannst du ja elektrisch lösen mit der Stürzerrei , sowas hab ich bisher nur im Prospekt gesehen und mir erschließt sich auch nicht wirklich der Sinn .

__________________
Grüße Sandro

Ihr Modell, Meine Mission!

Und ganz wichtig : KLICK

Mein Youtube-Kanal : KLICK

Meine Homepage
01.02.2010 15:58 Sandokahn ist offline E-Mail an Sandokahn senden Homepage von Sandokahn Beiträge von Sandokahn suchen Nehmen Sie Sandokahn in Ihre Freundesliste auf
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

Themenstarter Thema begonnen von JensR
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hi Sando!

> Das sieht doch schon mal gar nicht so schlecht aus .
Danke!

> den Allrad kannst du ja elektrisch lösen
Genau! Das habe ich mit den RB35 vor. Aber an der Vorderachse siehst Du, dass das etwas unförmig ist. Deswegen hatte ich auch gefragt, ob jemand noch kürzere Elektromotoren kennt als die RB35. Aber wenn ich Glück habe und die bestellten Felgen ankommen (und passen), dann kann ich die Lenkachse weiter in die Felge positionieren und dann ist auch der Lenkrollradius nicht mehr so entsetzlich!

> mit der Stürzerrei , sowas hab ich bisher nur im Prospekt gesehen
> und mir erschließt sich auch nicht wirklich der Sinn .
Das hat mich früher auch immer gewundert. Aber wenn man drauf achtet, haben das alle modernen Grader - ist sogar ne ziemlich alte Technik.
Hier bei nem aktuellen Cat
http://india.cat.com/cda/layout?m=308654&x=7

Hier 1957 in nem Allis Chalmer
http://www.freepatentsonline.com/2902100.pdf

Und hier noch früher, an einem Grader, wie er z.B. von Traktoren oder Pferden (1896!) gezogen wurde:
http://books.google.co.uk/books?id=oyX4X...%20lean&f=false

In dem Patent wird's erklärt, beim Grader wirkt auf die Schar eine Querkraft und dagegen lehnen sich die Vorderräder.
In dem Video kann man sehen, wie ein Anhängegrader ohne eigene Vorderräder die Zugraupe zur Seite ziehen möchte:
http://www.youtube.com/watch?v=MyEta1WBiWo
(Naja, vielleicht liegt das eher an der etwas ungewöhnlichen "Straße", die die Jungs da anlegen...)

Es hilft auch, wenn man an ner Schräge arbeitet und ein wenig verrückt ist Augenzwinkern
http://www.youtube.com/watch?v=PPkr0_-exU8

Ich hab Demos von Volvo über die Vorzüge von Allrad gefunden,
http://www.youtube.com/watch?v=me6sieJ6Fz0
aber nen Vergleich Sturz/kein Sturz habe ich leider nicht gefunden. Aber wenn alles klappt, kann ich das vielleicht irgendwann selber feststellen Augenzwinkern

Aber vielleicht ist das alles gar nicht so wichtig...
http://www.youtube.com/watch?v=HE0B1CEF6zc

Tschöö
Jens

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von JensR: 01.02.2010 17:11.

01.02.2010 17:06 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

Themenstarter Thema begonnen von JensR
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Moin Leute!

So, bin etwas weitergekommen.
Habe die Slash-Felgen und Reifen modelliert und das erlaubt mir, sowas wie einen Lenkrollhalbmesser zu realisieren.
Leider muss ich bei den Servos die Ohren abschneiden, damit sich meine Radmotoren beim Lenken und Stürzen frei bewegen können. Das macht die Befestigung nicht einfacher, aber das sollte zu lösen sein.
Auch das Chassis hinten musste ich überdenken, aber ich denke, dass ist jetzt ganz okay.
Das Fahrerhaus ist nur mal so Pi-mal-Daumen, weil ich irgendwie kein Gefühl dafür hatte, wie das Teil mal aussehen wird.
Bleibt noch viel zu tun, aber so ist das ja immer Augenzwinkern

Tschöö
Jens

Edit: Vorbildbreite ist jetzt genau 3m - wenn sich die Reifen nicht zu sehr ausbeulen Augenzwinkern

Edit 2: Ich kann vielleicht die Servos mit Ohren montieren, halt stehend, nicht liegend. Naja, in die Vorderachse werde ich als nächstes mehr Zeit investieren müssen.

Dateianhang:
jpg grader.jpg (120 KB, 5.508 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von JensR: 23.02.2010 01:17.

22.02.2010 02:40 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
wilhelm   Zeige wilhelm auf Karte
Doppel-As


Dabei seit: 15.11.2006
Beiträge: 108
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: 83317 Teisendorf

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hei Jens,
das ganze schaut schon sehr gut aus, wenn Du das alles umsetzen kannst das wird dann super. Eine Frage zum Material für den Rahmen, wie willst Du den machen Alu oder Eisen wegen schweißen?
Zum Antrieb der Vorderachse hätte ich folgende Idee, wenn Du eine Lenkachse mit Diff nimmst, das Diff so veränderst, dass der Antrieb nach oben schaut und über Kardangelenke übern Rahmen antreibst, was denkst Du, wäre das eine Möglichkeit und vom Hauptgetriebe die Übersetzung mit ein Paar % mehr Drehzahl geben, so dass er zieht.
War einfach mal ein Plitzgedanke!!!
Gruß WilhelmHerz verwirrt
23.02.2010 15:19 wilhelm ist offline E-Mail an wilhelm senden Beiträge von wilhelm suchen Nehmen Sie wilhelm in Ihre Freundesliste auf
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

Themenstarter Thema begonnen von JensR
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Danke Wilhelm! smile

Der Rahmen wird aus 30mm Alu-Vierkant, auf Gehrung gesägt und mit 90° Flachverbindern verschraubt. Wenn es 135° Flachverbinder gäbe, würde ich das vermutlich für den Bereich um die Kabine machen, aber zumindest von hier aus (England) kann ich nichts finden.

Antrieb der Vorderachse:
Ja, das ist ne gute Idee und gar nicht weit weg von den ersten Allrad-Gradern, die es gab! smile
Ich habe mir aber in den Kopf gesetzt, die Vorderachse lenkbar und stürzbar zu machen, und dafür reichen die üblichen Vorderachsen nicht, bzw. ein Umbau mit Schiebegelenken scheint mir unrealistisch zu sein.

Ich weiß auch nicht, ob ich mich mit dem Projekt übernehme, so ohne Maschinen :-/
Ich werde mal bei meiner Arbeit fragen, ob ich über den Sommer evtl. mehr als nur die Standbohrmaschine benutzen kann.

Meine Alternative zu dem 6x6 Monster waren entweder ein 6x4 oder ein 4x4. Gerade den letzteren würde ich halt auch mit 2500mm Vorbildbreite hinbekommen. Hm. Hm.

Tschöö
Jens
23.02.2010 16:12 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
RE: Grader in 1:14(?) - erste Schritte
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

Themenstarter Thema begonnen von JensR
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Moin Leute!

So, es gibt ein wenig Neues. Aber vorerst weiterhin nur virtuell.

Habe am Rahmen mal angedeutet, aus welchen Abschnitten er bestehen wird. Dann habe ich die Servos für Knicklenkung, Heckaufreißer und Planierschild unterbekommen, sowie die Pendelachse untergebracht.
Der Heckaufreißer ist mir etwas zu primitiv, aber ich glaube nicht, dass sich der Aufwand für ein Parallelogramm da lohnt?

Ich hab' diesmal die Kabine weggelassen, um die Aufteilung zu zeigen. Das sind zweimal fünf SUB-C Zellen, die Ihr da seht.

Tschöö
Jens

Dateianhang:
jpg grader_ohneHaube.jpg (118,07 KB, 5.381 mal heruntergeladen)
27.02.2010 19:50 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
RE: Grader in 1:14(?) - erste Schritte
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

Themenstarter Thema begonnen von JensR
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
So, weiter geht's.
Habe weitergemacht an der Lenkung, sowie einige Komponenten auf ebay, Conrad und Modellbau-Seidel rausgesucht. Die Lenkung braucht noch Arbeit...

Habe dafür an der Schar weitergemacht.
Nicht schön, aber selten. großes Grinsen

Ich dann hab gedacht, wenn schon, denn schon und habe den Träger für die Scharverstellung drehbar gemacht.

Dann habe ich nen Geistesblitz(?) gehabt zum Thema Linearantrieb, insbesondere, um die Schar links/rechts verschieben zu können. Aber ob das funktioniert, werde ich erst später sehen, wenn die Servos da sind.
Servos mit Metallgetriebe haben ja ein Innengewinde im Abtriebszahnrad. Kann man das verwenden, um eine Gewindespindel zu machen? Ist natürlich kein Trapez=Bewegungsgewinde, aber Edelstahl auf Messing ist ja auch nicht soo schlecht? Aber das hängt natürlich davon ab, ob man das Poti einfach ausbauen kann - oft fungieren die ja als Lagerung. Aber bei den Servos, die doppelt kugelgelagert sind, hoffe ich, dass man das Poti rausrupfen kann und die Abtriebswelle in den Lagern läuft. Damit hätte man eine sehr kompakte angetriebene Gewindespindel.

Meinungen?

Tschöö
Jens

Dateianhang:
jpg grader.jpg (112 KB, 5.317 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von JensR: 12.03.2010 04:07.

12.03.2010 04:01 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
Sandokahn   Zeige Sandokahn auf Karte
Foren Gott


images/avatars/avatar-456.jpg

Dabei seit: 09.05.2009
Beiträge: 3.782
Maßstab: 1:8
Wohnort: Lichte

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Das wird dann wohl der erste Aluprofil Grader
Hat was gefällt mir großes Grinsen

__________________
Grüße Sandro

Ihr Modell, Meine Mission!

Und ganz wichtig : KLICK

Mein Youtube-Kanal : KLICK

Meine Homepage
13.03.2010 00:38 Sandokahn ist offline E-Mail an Sandokahn senden Homepage von Sandokahn Beiträge von Sandokahn suchen Nehmen Sie Sandokahn in Ihre Freundesliste auf
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

Themenstarter Thema begonnen von JensR
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Danke Sandro fröhlich

Ja, ist viel Alu und nur vorbildähnlich - aber wenn er dann funzt, ist mir das (fast) egal #hoff#

Heute habe ich an der Deichsel und Schar weitergemacht. Ich glaube, ich drücke mich vor der Lenkung großes Grinsen

Habe bemerkt, dass ich die Anschlussmaße des Getriebemotors nicht habe und die geplanten Axiallager an der Schnecke ohne Distanzstücke ein Platzproblem darstellen werden. Aber dafür sollte genug Platz sein.

Die Lösung mit den Servos als Spindelantrieb gefällt mir super - blöd nur, dass ich (noch) nicht weiß, ob das geht großes Grinsen

Anyway, Bilder anbei!
Jens

Dateianhänge:
jpg GraderSchar.jpg (109 KB, 5.232 mal heruntergeladen)
jpg schar1.jpg (49,48 KB, 5.217 mal heruntergeladen)
jpg schar2.jpg (56,29 KB, 5.242 mal heruntergeladen)
13.03.2010 03:13 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
Scania_Wolfgang
Eroberer


Dabei seit: 28.02.2009
Beiträge: 49
Maßstab: 1:14,5

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
WOW, daß ist mal ein durchdachtes Projekt. Mit was zeichnest Du daß?
Also echt Respket, ist auch sehr schönes Modell. Wenn der funktioniert würd ich den gern mal probieren. Augen rollen
LG Wolfgang

__________________
www.radundkette.at
IG Rad und Kette
13.03.2010 07:48 Scania_Wolfgang ist offline E-Mail an Scania_Wolfgang senden Homepage von Scania_Wolfgang Beiträge von Scania_Wolfgang suchen Nehmen Sie Scania_Wolfgang in Ihre Freundesliste auf
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

Themenstarter Thema begonnen von JensR
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Wolfgnag!

Dankeschön smile

Ich zeichne mit SolidWorks, wirklich super und mit dem richtigen Arbeitgeber auch kein Problem, mal etwas länger im Büro zu bleiben smile

So wie es aussieht, werde ich im Sommer auch in die kleine Werkstatt dürfen, damit habe dann das Nötige an Maschinen (Ständerbohrmaschine, Schraubstock und sogar Drehbank), aber ich muss mir natürlich trotzdem Gedanken machen, wie ich das möglichst einfach hinbekomme. Einerseits, weil ich die Werkstatt nur benutzen kann, wenn kein anderer sie braucht, aber ich auch nicht komplette alleine bin und weil ich nicht mehr einfach Teile in die CNC-Fräs-Fertigung geben kann und auch, weil ich irgendwann fertig werden will Augenzwinkern
Deswegen nutze ich die Zeit bis zum Sommer mit der Planung. Ich versuche, mich aber auf sinnvolle Sachen zu beschränken.

Bin schon sehr gespannt, wie sich so ein Grader bedienen läßt. Habe die Volvo und Caterpillar Videos zur Bedienung der echten gesehen und die Biester sind schon sehr kompliziert.
Ich hab auch Bücher und Bediener-Handbücher aus den 60er Jahren - da ist doch einiges erheblich einfacher smile Aber man bekommt da sehr gut erklärt, wie man mit nem Grader eine Straße oder Graben anlegt, auf dem unberührten Boden.

Viele Grüße
Jens
13.03.2010 15:51 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
martin Huber
Foren As


Dabei seit: 27.08.2009
Beiträge: 93
Maßstab: 1:16
Wohnort: Plattenberg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Wo sind die orginal bilder ??????????????
13.03.2010 16:10 martin Huber ist offline Beiträge von martin Huber suchen Nehmen Sie martin Huber in Ihre Freundesliste auf
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

Themenstarter Thema begonnen von JensR
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hi Martin!

Was meinst Du mit Originalbildern?
Mein Grader hat kein richtiges Vorbild - er ist nur vobildähnlich. Ich orientiere mich in den Dimensionen und Funktionen an verschiedenen Gradern. Cat 24H, Cat Number 16, Volvo 990, HBM u.a.

Tschöö
Jens

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von JensR: 13.03.2010 16:40.

13.03.2010 16:39 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
RE: Grader in 1:14(?) - erste Schritte
martin Huber
Foren As


Dabei seit: 27.08.2009
Beiträge: 93
Maßstab: 1:16
Wohnort: Plattenberg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Habe dafür an der Schar weitergemacht.
Nicht schön, aber selten. großes Grinsen

Ich dann hab gedacht, wenn schon, denn schon und habe den Träger für die Scharverstellung drehbar gemacht.

verwirrt verwirrt verwirrt
13.03.2010 16:57 martin Huber ist offline Beiträge von martin Huber suchen Nehmen Sie martin Huber in Ihre Freundesliste auf
RE: Grader in 1:14(?) - erste Schritte
martin Huber
Foren As


Dabei seit: 27.08.2009
Beiträge: 93
Maßstab: 1:16
Wohnort: Plattenberg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Zitat:
Original von martin Huber
Habe dafür an der Schar weitergemacht.
Nicht schön, aber selten. großes Grinsen

Ich dann hab gedacht, wenn schon, denn schon und habe den Träger für die Scharverstellung drehbar gemacht


verwirrt verwirrt verwirrt verwirrt

oder nur wirtuel??????

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von martin Huber: 13.03.2010 16:59.

13.03.2010 16:58 martin Huber ist offline Beiträge von martin Huber suchen Nehmen Sie martin Huber in Ihre Freundesliste auf
Sandokahn   Zeige Sandokahn auf Karte
Foren Gott


images/avatars/avatar-456.jpg

Dabei seit: 09.05.2009
Beiträge: 3.782
Maßstab: 1:8
Wohnort: Lichte

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Jupp virtuell der Jens malt erst und baut dann großes Grinsen

__________________
Grüße Sandro

Ihr Modell, Meine Mission!

Und ganz wichtig : KLICK

Mein Youtube-Kanal : KLICK

Meine Homepage
13.03.2010 22:02 Sandokahn ist offline E-Mail an Sandokahn senden Homepage von Sandokahn Beiträge von Sandokahn suchen Nehmen Sie Sandokahn in Ihre Freundesliste auf
RE: Grader in 1:14(?) - erste Schritte
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.084
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

Themenstarter Thema begonnen von JensR
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hi Martin!

Genau, Sando hat's gesagt - "malen" ist hier halt eine "virtuelle" Konstruktion in einem 3D-CAD Programm.
http://de.wikipedia.org/wiki/Virtuell
http://de.wikipedia.org/wiki/Computer_Aided_Design

Zum Träger der Scharverstellung nochmal ein größeres Bild.
Das äußere Quadratrohr ist 60x60x4 und passt direkt auf das Kugellager. Dessen Innenring sitzt auf dem 30x30 Rahmen des Graders. Verwendet werden zwei gleichartige Kugellager. Auf dem 60er Quadratrohr sitzen die drei Servo für die Scharverstellung, sowie ein Innenzahnkranz. Dieser wird von dem Getriebemotor, der im Bild zu sehen ist, angetrieben und dreht damit das gesamte 60er Quadratrohr, mit den befestigten Servos und damit auch die Deichsel.

Damit können die 1:1 Grader senkrechte Wände bearbeiten
http://www.flickr.com/photos/lasertrimguy/2039289868/
bzw. die Schar weiter zur Seite schieben, als das normalerweise möglich wäre. Sieht man hier ganz gut:
http://forum.bauforum24.biz/forum/index.php?showtopic=28005

Tschöö
Jens

Dateianhang:
jpg Grader_Detail_Scharverstellung.jpg (102,13 KB, 5.134 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von JensR: 13.03.2010 22:40.

13.03.2010 22:37 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
RE: Grader in 1:14(?) - erste Schritte
martin Huber
Foren As


Dabei seit: 27.08.2009
Beiträge: 93
Maßstab: 1:16
Wohnort: Plattenberg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
großes Grinsen großes Grinsen Achso ja dann fleisig weiter malen
14.03.2010 19:23 martin Huber ist offline Beiträge von martin Huber suchen Nehmen Sie martin Huber in Ihre Freundesliste auf
RE: Grader in 1:14(?) - erste Schritte
wilhelm   Zeige wilhelm auf Karte
Doppel-As


Dabei seit: 15.11.2006
Beiträge: 108
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: 83317 Teisendorf

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Jens,
muß mich mal wieder melden und fragen ob die Maße von der Motorhaube was nutzen und wann Du mit bauen anfangen kannst?
Bei mir gehts auch ein bischen weiter, habe jetzt mal angefangen die Hubzylinder für das Drehgestell zu machen, vorerst mal in Spindelantrieb. Einen habe ich schon fertig und den zweiten möchte ich Morgen machen, dann stelle ich wieder ein paar Foto ein.
Grüße aus Bayern von
Wilhelm
14.03.2010 19:56 wilhelm ist offline E-Mail an wilhelm senden Beiträge von wilhelm suchen Nehmen Sie wilhelm in Ihre Freundesliste auf
Seiten (28): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Baustelle.de » Modelle » Alles andere was sonst nirgends reinpasst » [1:14,5] Grader in 1:14

Views heute: 88.167 | Views gestern: 106.541 | Views gesamt: 134.240.786

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Designed by MyGEN24.de & timo-reinelt.de | Convert by Synoxis