RC-Baustelle.de
Registrierung Mitgliederliste Suche Zur Startseite
RC-Baustelle.de » Modelle » Bagger » [1:8] Caterpillar 390d LME » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « erste ... « vorherige 3 4 [5] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Caterpillar 390d LME
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Timberjack3000
Foren As


Dabei seit: 09.06.2014
Beiträge: 83

Themenstarter Thema begonnen von Timberjack3000
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Jens,

also habe jetzt zwei neue Regler für den Fahrantrieb. Sind von SkyRc - Toro ts 150pro. Lassen sich super per WlAN und APP programmieren. Bin bisher sehr zufrieden. Zum Loslaufen habe ich einfach den Startimpuls hochgedreht. Dann schaffen die Motoren die ersten Umdrehungen aus dem Stand.

Bzgl. Programmierung für die Eliminierung der hydraulischen Beeinflussung habe ich folgendes gemacht:

MC 28 von Graupner

Ich habe den 3 Hauptfunktionen in jeder Richtung einen Geberschalter ab ca. 5% Betätigung zugewiesen. Diese Geberschalter habe ich mittels der logischen Schalter miteinander so verknüpft, dass für die Kombination von Ausleger und Stiel, Ausleger und Löffel, Stiel und Löffel, und für Ausleger, Stiel und Löffel zusammen jeweils ein (logischer) Schalter betätigt wird.
Diese Schalter schaltet dann die unterschiedlichen Phasen. Innerhalb der Phasen werden dann die jeweiligen Hydraulikfunktionen entsprechend gedrosselt, damit alle was abbekommen, bzw. dass nicht der Stiel z.B. zu schnell einfährt und den kompletten Ölstrom benötigt.
Diese Kombinatorik hat den Vorteil, dass ich trotzdem die volle hydraulische Leistung auf eine Funktion leiten kann. Bei Betätigung von 2 bzw. 3 Funktionen zeitgleich, werden 2 bzw. alle etwas angedrosselt.
Und das funktioniert super bisher. Es ist kein Absacken des Auslegers als Beispiel mehr möglich.

Das einzige sind noch die Bewegungsgeschwindigkeiten der einzelnen Funktionen. Diese variieren natürlich ein bisschen. Hier werde ich aber erstmal im realen Baggerbetrieb testen, ob es überhaupt auffällt und mich stört. Wenn doch werde ich hydraulische Druckwaagen die proportional steuerbar sind in die Leitung von Stiel und Löffel einbauen. Damit ist dann ein konstanter Volumenstrom für jede Funktion möglich, die ich dann auch über die logischen Schalter steuern kann. Die hydraulische Druckwaage ermöglicht es ja druckunabhängig und auch fast unabhängig von der Viskosität, einen definierten Volumenstrom einzustellen.

Ich denke so ähnlich funktioniert es bei einem echten Großbagger auch. Ich kenn keinen Bagger der für jede Funktion einen komplett eigenen hydraulischen Kreislauf hat. Beim CAT 390D nennt es sich (PPPC, Proportional Priority Pressure Compensation).

Gruß Andreas
25.03.2021 20:13 Timberjack3000 ist offline E-Mail an Timberjack3000 senden Beiträge von Timberjack3000 suchen Nehmen Sie Timberjack3000 in Ihre Freundesliste auf
Ralph Cornell
Tripel-As


Dabei seit: 17.12.2015
Beiträge: 221

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Inovativ! Lass uns mehr davon hören und sehen!

Bei meinem Mini-Kran auf dem "Löschkreuzer Weser" war mein Problem nicht die Druckverteilung, es war Überhitzung. Ihr erinnert euch: Ich habe eine MAGOM-Ventilsteuerung und eine MAGOM-Tank-Pumpe Kombination an der Arbeit. Diese Ventilsteuerung hat vier Ventile - ich bräuchte an sich nur drei davon. Und ich hatte das Problem, daß die Hydraulikflüssigkeit ziemlich heiß wurde, wenn die Pumpe gegen geschlossene Ventile anpumpen musste.
Die Lösung war ein Bypass. Bei diesem 4. Ventil sind Ausgang und Eingang miteienander verbunden. Und ich habe mir in meiner Fernsteuerung (MC-32) drei Mixer programmiert, die auf das vierte Ventil wirken. Es sind natürlich asymetrische Mixer.
Wenn alle Ventile geschlossen sind, ist der Bypass offen, und umgekehrt. Sobald sich eines der Ventile öffnet, ganz gleich, in welcher Richtung, schließt sich der Bypass und ich habe den vollen Druck zur Verfügung.

__________________
Murphy war ein verdammter Optimist!
26.03.2021 09:04 Ralph Cornell ist offline E-Mail an Ralph Cornell senden Beiträge von Ralph Cornell suchen Nehmen Sie Ralph Cornell in Ihre Freundesliste auf
cknorr   Zeige cknorr auf Karte
Grünschnabel


Dabei seit: 09.05.2010
Beiträge: 7
Maßstab: 1:8

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Andreas,
Könntest du deine Optimierungsarbeiten am Fahrwerk und deine verwendeten Brushless Motoren näher erklären. Hast du das Übersetzungsverhältnis geändert? Und Warum hast du Optimiert?
Du hast ja schon Regler , die von Hobbywing zb für die Rock Crawler

Schöne Grüße
Christian
03.04.2021 21:14 cknorr ist offline E-Mail an cknorr senden Beiträge von cknorr suchen Nehmen Sie cknorr in Ihre Freundesliste auf
Timberjack3000
Foren As


Dabei seit: 09.06.2014
Beiträge: 83

Themenstarter Thema begonnen von Timberjack3000
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Christian,

ich hatte bisher zwei brushed Motoren in den beiden Laufwerken verbaut. Das Übersetzungsverhältnis war bisher groß genug um die notwendigen Steigungen zu bezwingen. Nur die Geschwindigkeit war mir ein bisschen zu langsam.

Nun habe ich zwei brushless Motoren (Robbe D4265) verbaut. Das Übersetzungsverhältnis habe ich entsprechend angepasst (verkleinert). Die Endgeschwindigkeit ist jetzt super. Nur das Anlaufverhalten unter Last ist noch nicht ganz so wie ich es gerne hätte. Da muss ich noch ein bisschen optimieren.

Gruß Andreas
04.04.2021 10:43 Timberjack3000 ist offline E-Mail an Timberjack3000 senden Beiträge von Timberjack3000 suchen Nehmen Sie Timberjack3000 in Ihre Freundesliste auf
Timberjack3000
Foren As


Dabei seit: 09.06.2014
Beiträge: 83

Themenstarter Thema begonnen von Timberjack3000
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
​Hallo zusammen,



wie versprochen gibt es jetzt ein Video zu dem neuen Stand. Wie schon beschrieben hat der Bagger folgende Änderungen bekommen:

- Arbeitsdruck 60bar optional 70bar

- Eine Hydraulikpumpe (IPZ2HR7) anstatt 3 Pumpen

- Ein neuer Ventilblock (Prototyp von Fa. Schwab Präzision GmbH)

- Neue Leitungen und Anschlüsse



Der Fahrantrieb hat nun zwei brushless Motoren anstatt brushed Motoren und ein angepasstes Getriebe für eine höhere Geschwindigkeit.



An dem Fahrantrieb muss ich nochmal bisschen optimieren, da bin ich noch nicht ganz zufrieden. Mit der Hydraulik bin ich nun sehr zufrieden. Wirklich sehr viel Kraft und noch Potential für mehr vorhanden. Die Steuerbarkeit gefällt mir auch sehr gut. Die Ventile lassen sich sehr feinfühlig steuern und haben entsprechend große Querschnitte.



Viel Spaß beim anschauen.



Gruß Andreas


https://youtu.be/YuSRnYf4BeY
04.04.2021 11:33 Timberjack3000 ist offline E-Mail an Timberjack3000 senden Beiträge von Timberjack3000 suchen Nehmen Sie Timberjack3000 in Ihre Freundesliste auf
Timberjack3000
Foren As


Dabei seit: 09.06.2014
Beiträge: 83

Themenstarter Thema begonnen von Timberjack3000
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
​Hallo zusammen,



wie versprochen gibt es jetzt ein Video zu dem neuen Stand. Wie schon beschrieben hat der Bagger folgende Änderungen bekommen:

- Arbeitsdruck 60bar optional 70bar

- Eine Hydraulikpumpe (IPZ2HR7) anstatt 3 Pumpen

- Ein neuer Ventilblock (Prototyp von Fa. Schwab Präzision GmbH)

- Neue Leitungen und Anschlüsse



Der Fahrantrieb hat nun zwei brushless Motoren anstatt brushed Motoren und ein angepasstes Getriebe für eine höhere Geschwindigkeit.



An dem Fahrantrieb muss ich nochmal bisschen optimieren, da bin ich noch nicht ganz zufrieden. Mit der Hydraulik bin ich nun sehr zufrieden. Wirklich sehr viel Kraft und noch Potential für mehr vorhanden. Die Steuerbarkeit gefällt mir auch sehr gut. Die Ventile lassen sich sehr feinfühlig steuern und haben entsprechend große Querschnitte.



Viel Spaß beim anschauen.



Gruß Andreas


https://youtu.be/YuSRnYf4BeY
04.04.2021 11:34 Timberjack3000 ist offline E-Mail an Timberjack3000 senden Beiträge von Timberjack3000 suchen Nehmen Sie Timberjack3000 in Ihre Freundesliste auf
Timberjack3000
Foren As


Dabei seit: 09.06.2014
Beiträge: 83

Themenstarter Thema begonnen von Timberjack3000
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
​Hallo zusammen,



heute stell ich Euch mal meinen neuen Fahrantrieb vor. Nachdem der Umbau auf Brushlessmotoren doch recht enttäuschend war, habe ich mich wieder für brushed Motoren entschieden. Bzgl. Kraft war mein erster Antrieb (brushed Motoren von Servonaut) sehr gut. Sogar die steile Rampe auf die Werkbank hoch war kein Problem.

Jetzt habe ich auch wieder brushed Motoren von Dunker. Und zwar den GR63x55 in der 12V Version. Direkt an den Motor habe ich ein Planetengetriebe im I=3 gebaut. Dieses ist von ZD und läuft wirklich sehr leicht uns präzise mit einem sehr hohen Wirkungsgrad. Nach dem Planetengetriebe kommt ein Schneckenradgetriebe mit I=7. Zum einen kommt damit die 90° Umlenkung und zum anderen ist dieses selbsthemmend. Damit kann ich den Bagger in jeder Schräglage einfach abstellen. Nach dem Schneckenradgetriebe kommt noch eine 1:2 Untersetzung mittels Stirnräder. Danach geht die Welle nach "außen". Zum Turas geht es dann mittels einer großen Laschenkette und I:2,8. Somit ist die Gesamtübersetzung I=117,6. Durch den enorm starken Dunkermotor mit Nenndrehzahl von 30001/min passt jetzt auch die Geschwindigkeit.

Was für mich aber der größte Punkt war für diesen nochmaligen Umbau ist die Feinfühligkeit des Antriebs unter Last. Dies war mit den brushless Motoren nicht möglich. Und gerade auf einer steilen Rampe ist es enorm wichtig sehr feinfühlig losfahren zu können. Der Regler von Beier Elektronik passt super zu diesen 12V brushed Motoren von Dunker. Unter hoher Last werden ca. 35 bis 40A gezogen. Der Regler kann bis 60A kurzzeitig. Noch ein schöner Nebeneffekt ist, dass der Regler sich fast nicht erwärmt und auch keine nervigen Geräusche wie die brushless Regler macht.

Was sicherlich auch sehr ungünstig für die Steuerung der brushless Motoren war, ist die elektrische Drehdurchführung. Durch die langen Zuleitungen und die zusätzliche Kontaktstelle bei der Drehdurchführung kann der Regler die richtige Lage des Motors nicht sauber erfassen, und damit das Drehfeld nicht optimal steuern. Dies ist bei den brushed Motoren völlig egal.

Soweit mal die Hintergründe dazu. Natürlich habe ich auch ein neues Video gemacht. Viel Spaß beim Anschauen.


https://youtu.be/F8R2Vs81bI8
30.05.2021 08:31 Timberjack3000 ist offline E-Mail an Timberjack3000 senden Beiträge von Timberjack3000 suchen Nehmen Sie Timberjack3000 in Ihre Freundesliste auf
JensR
Administrator


Dabei seit: 16.01.2010
Beiträge: 5.228
Maßstab: 1:14,5
Wohnort: England

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hört sich gut an, sehr schön das Video mit dem offenen Seitenschiff, passt wie dafür gemacht und läuft sehr sauber.

Das mit den brushless Problemen macht Sinn mit der Drehdurchführung und co - Dunkermotoren sind selbst unter den brushed Motoren sicher in der Spitzenklasse des Anlaufverhaltens.

Danke auch für Deine vorherige Erklärung der Hydraulik-Updates!
01.06.2021 13:02 JensR ist offline E-Mail an JensR senden Beiträge von JensR suchen Nehmen Sie JensR in Ihre Freundesliste auf
Timberjack3000
Foren As


Dabei seit: 09.06.2014
Beiträge: 83

Themenstarter Thema begonnen von Timberjack3000
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo zusammen,



mal wieder ein sehr schöner Tag draußen mit meinen RC CAT390D gewesen. Viel Spaß beim Anschauen.




https://youtu.be/p6X0cGMo0vo
20.06.2021 09:35 Timberjack3000 ist offline E-Mail an Timberjack3000 senden Beiträge von Timberjack3000 suchen Nehmen Sie Timberjack3000 in Ihre Freundesliste auf
Timberjack3000
Foren As


Dabei seit: 09.06.2014
Beiträge: 83

Themenstarter Thema begonnen von Timberjack3000
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo zusammen,

hier Teil 2 des Außeneinsatzes:



https://youtu.be/w7puE42MYPk
11.07.2021 09:23 Timberjack3000 ist offline E-Mail an Timberjack3000 senden Beiträge von Timberjack3000 suchen Nehmen Sie Timberjack3000 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): « erste ... « vorherige 3 4 [5] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Baustelle.de » Modelle » Bagger » [1:8] Caterpillar 390d LME

Views heute: 30.888 | Views gestern: 52.747 | Views gesamt: 203.940.733

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Designed by MyGEN24.de & timo-reinelt.de | Convert by Synoxis