RC-Baustelle.de
Registrierung Mitgliederliste Suche Zur Startseite
RC-Baustelle.de » Fragen und Antworten zu . . . . . . » Hydraulik und deren Alternativen » Automatische Fördermengenregelung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Automatische Fördermengenregelung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Akerman H14B   Zeige Akerman H14B auf Karte
Admin


images/avatars/avatar-337.jpg

Dabei seit: 29.11.2005
Beiträge: 2.053
Maßstab: 1:8
Wohnort: Altnau CH

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Zitat:
Original von harry966
! Das Selbe wird doch aber auch bei deinem System passieren, oder!? Abegesehen davon, dass dein DBV zwar höher eingestellt ist als die Pumpe bei der definierten Drehzahl fördert, aber ich hoffe doch stark, dass deine Pumpe nicht aufhört zu laufen, wenn der Weg zuende ist??? Wie wäre es denn da, wenn eine Wurzel das Ende des Zylinder auf halbem Weg "simuliert"? Bei mir bricht bei Maximaldruck die Drehzahl etwas ein, was ja auch gut ist, denn die 35bar liegen ja trotzdem an, nur eben die Ölmenge wird nicht mehr gebraucht und durchs DBV zurück nachhause (in den Tank) geschickt.
Ich freu mich schon auf ein gutes Fachsimpeln mir dir, Werner! So wie früher, als du mir geduldig deine Ideen erklärt hast!

Gruß, Harry.


Hallo Harry,
dein System unterscheidet sich in diesem Punkt etwas von Werner`s regelung. während dein Motor mit voller Drehzahl weiter dreht, regelt in unserem fall der Motor soweit runter, wie die tatsächlich benötigte Oelmenge. (sofern die Turbo funktion nicht betätigt wird)
Das ist in meinen Augen ein kleiner Vorteil, gegenüber deiner Lösung, wobei ich deine Idee auch sehr gut finde.

Gruss
Bernd

__________________
Meine Videos

...wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen....
27.10.2007 15:24 Akerman H14B ist offline E-Mail an Akerman H14B senden Homepage von Akerman H14B Beiträge von Akerman H14B suchen Nehmen Sie Akerman H14B in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Akerman H14B in Ihre Kontaktliste ein
TRistan
Routinier


images/avatars/avatar-255.jpg

Dabei seit: 07.03.2007
Beiträge: 418
Maßstab: 1:12

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo ihr die Ölverrückten großes Grinsen

ich finde das beide Ideen/Systeme eine Klasse für sich sind top top top

Was mich brennend interesiert bei welchen System kann das Öl bei stillstand der Ventile Drucklos in den Tank zurück verwirrt ....und wieviel Strom brauchen beide Konstruktion? Fragen über Fragen...... Herz

__________________
Gruß Tristan Augenzwinkern Augenzwinkern Augenzwinkern
27.10.2007 16:18 TRistan ist offline E-Mail an TRistan senden Beiträge von TRistan suchen Nehmen Sie TRistan in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie TRistan in Ihre Kontaktliste ein
Akerman H14B   Zeige Akerman H14B auf Karte
Admin


images/avatars/avatar-337.jpg

Dabei seit: 29.11.2005
Beiträge: 2.053
Maßstab: 1:8
Wohnort: Altnau CH

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Tristan,
bei keinem der beiden, da beides geschlossene Systeme sind!
Die Frage mit dem Strom kann dir nicht mal Gott beantworten, denn das ist abhängig vom Motor, der Verwendeten Pumpe, Druck, Oelviskosität und noch vielem mehr.
Gruss
Bernd

__________________
Meine Videos

...wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen....
27.10.2007 16:49 Akerman H14B ist offline E-Mail an Akerman H14B senden Homepage von Akerman H14B Beiträge von Akerman H14B suchen Nehmen Sie Akerman H14B in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Akerman H14B in Ihre Kontaktliste ein
TRistan
Routinier


images/avatars/avatar-255.jpg

Dabei seit: 07.03.2007
Beiträge: 418
Maßstab: 1:12

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Danke winker

Mein Gedanke war nur das wenn das Öl ohne Druck wieder in den Tank zurück strömen könnte ,dann entsteht doch eigentlich keine Wärme und auch nur wennig Strom wird verbraten oder verwirrt geschockt


Weiß nicht aber kann "mann" die beiden Systeme nicht auch als kompi Bauen??? hammer

__________________
Gruß Tristan Augenzwinkern Augenzwinkern Augenzwinkern
27.10.2007 18:58 TRistan ist offline E-Mail an TRistan senden Beiträge von TRistan suchen Nehmen Sie TRistan in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie TRistan in Ihre Kontaktliste ein
Werner S   Zeige Werner S auf Karte
VIP Mitglied

images/avatars/avatar-541.jpg

Dabei seit: 28.11.2005
Beiträge: 524
Maßstab: 1:12
Wohnort: Augsburg

Themenstarter Thema begonnen von Werner S
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Zitat:
Original von TRistan





Weiß nicht aber kann "mann" die beiden Systeme nicht auch als kompi Bauen??? hammer



Klar könnte man das, es gibt eine Unmenge an Variationen, sowohl rein hydraulisch als auch elektronisch. Ich erinnere an Ulrich´s System (Drehspan), da sind beide Systeme kombiniert. Man könnte vor das Geschlossene System auch einen zusätzlichen Hydraulikschieber machen, der einen Bypass öffnet, wenn keiner der Hauptschieber geöffnet ist. Aber alleine das drucklose Durchpumpen bei voller Drehzahl in den Tank zurück kostet erhebliche Energie. Des Rätsels Lösung heisst hier: Verstellpumpe. Aber die kannst du nicht mal stehlen, da hat nämlich das Militär die Finger drauf.

Gruss
Werner winker winker

__________________
Meine Videos bei Youtube
27.10.2007 20:13 Werner S ist offline E-Mail an Werner S senden Homepage von Werner S Beiträge von Werner S suchen Nehmen Sie Werner S in Ihre Freundesliste auf
TRistan
Routinier


images/avatars/avatar-255.jpg

Dabei seit: 07.03.2007
Beiträge: 418
Maßstab: 1:12

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Danke Werner Cool

Ich habe mal in Net gekuckt und habe eine recht interesante seite gefunden weis aber nicht ob das hier so richtig rein past verwirrt

verwirrt /www.hgneuss.de/homepage.htm verwirrt

der hat schöne hyd. Schläuche auch die Pumpen finde ich nicht schlecht rotes Gesicht

__________________
Gruß Tristan Augenzwinkern Augenzwinkern Augenzwinkern
27.10.2007 21:15 TRistan ist offline E-Mail an TRistan senden Beiträge von TRistan suchen Nehmen Sie TRistan in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie TRistan in Ihre Kontaktliste ein
Werner S   Zeige Werner S auf Karte
VIP Mitglied

images/avatars/avatar-541.jpg

Dabei seit: 28.11.2005
Beiträge: 524
Maßstab: 1:12
Wohnort: Augsburg

Themenstarter Thema begonnen von Werner S
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Mister Tristan Khan- Rockefeller

Schon alleine von der Grösse her wirst Du dich da ganz schön schwer tun, die Teile passen bestens für 1:6 und vielleicht für Dein Scheckbuch, wenn ich oben den richtigen Namen getroffen habe. Solch ein Schrauben- Pümpchen macht Dich gleich mal 1000 € ärmer----No jucking!

Gruss
Werner winker winker

__________________
Meine Videos bei Youtube
27.10.2007 22:34 Werner S ist offline E-Mail an Werner S senden Homepage von Werner S Beiträge von Werner S suchen Nehmen Sie Werner S in Ihre Freundesliste auf
TRistan
Routinier


images/avatars/avatar-255.jpg

Dabei seit: 07.03.2007
Beiträge: 418
Maßstab: 1:12

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Na dann Seite gleich wieder aus den Favoriten schmeißen und nie wieder drüber nachdenken wall wut1 und danch gleich voll trink1 und dann schnell verstecken angst

Danke für die Info Werner, du bist halt die NUMMER 1 auf dem Gebiet ! grinser1

__________________
Gruß Tristan Augenzwinkern Augenzwinkern Augenzwinkern
27.10.2007 23:32 TRistan ist offline E-Mail an TRistan senden Beiträge von TRistan suchen Nehmen Sie TRistan in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie TRistan in Ihre Kontaktliste ein
harry966
unregistriert
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Zitat:
Original von TRistan
Danke für die Info Werner, du bist halt die NUMMER 1 auf dem Gebiet ! grinser1


Jawohl, Werner bleibt die Nummer eins! Unzählige Modelle haben nur aufgrund deines Wissens und deiner Berietschaft dieses weiterzugeben, zu funktionieren begonnen!
Mit meiner kleinen Lösung wollte ich nur auch einen Beitrag für Modellbauer mit beschränkteren Möglichkeiten den Weg zu einer "lösbaren" Lastregelung verhelfen.
Für meine Ansprüche und den geringen Aufwand, den ich hier betrieben habe, ist meine Lösung die Optimale. Viele Stunden sind durch Überdenknen einer mögliche Lösung verstrichen. Es wollte mir nicht eingehen, dass in einem Modell, in dem ursprünglich 3000AH für gerade mal 45 min. Fahrzeit reichen kein Platz für Verbesserungen ist!
Der erste Schritt war der Einsatz eines BL.Motors (Damals noch auf einer Damitz-Pumpe mit ca. 20 bar). Dies hatte schon eine Fahrzeitsteigerung von 30 min. zur Folge! Später, als ich eindlich die original Pumpe im Lader hatte verringerte sich die Fahrzeit wieder ein wenig (nun liegen 35bar an, wenn ich diesen Druck brauche!)
Der letzte Feinschliff erfolgte mit der MC-19 und den Mischern. Inzwischen fahre ich nur noch mit Sub-C ab 3500mAh und erreiche eine Dauerfahrzeit von etwa 1h 30 min bei geringerer Öltemperatur und (und das finde ich am wichtigsten!) viieeel besserer Dosierbarkeit.
28.10.2007 00:34
Akerman H14B   Zeige Akerman H14B auf Karte
Admin


images/avatars/avatar-337.jpg

Dabei seit: 29.11.2005
Beiträge: 2.053
Maßstab: 1:8
Wohnort: Altnau CH

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Harry,
was mich nun noch intressieren würde: Das innenleben von deinem Radi.
Kannst du uns den nicht mal in einem eigenen Beitrag mit Bild und Wort etwas näher bringen?

Gruss
Bernd

__________________
Meine Videos

...wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen....
28.10.2007 03:10 Akerman H14B ist offline E-Mail an Akerman H14B senden Homepage von Akerman H14B Beiträge von Akerman H14B suchen Nehmen Sie Akerman H14B in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Akerman H14B in Ihre Kontaktliste ein
Akerman H14B   Zeige Akerman H14B auf Karte
Admin


images/avatars/avatar-337.jpg

Dabei seit: 29.11.2005
Beiträge: 2.053
Maßstab: 1:8
Wohnort: Altnau CH

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Moin,
habe auch noch einen Link zum Thema verstellpumpen gefunden. Leider von der Grösse her eher was für 1/8 und grösser, aber es gibt si!!!! www.hydroleduc.com

Gruss
Bernd

__________________
Meine Videos

...wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen....
28.10.2007 11:20 Akerman H14B ist offline E-Mail an Akerman H14B senden Homepage von Akerman H14B Beiträge von Akerman H14B suchen Nehmen Sie Akerman H14B in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Akerman H14B in Ihre Kontaktliste ein
hbquax
Grünschnabel


Dabei seit: 08.11.2013
Beiträge: 6

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Moin Werner, inzwischen sind zwar ein paar Jahre vergangen, aber ich muss das Thema noch mal hochholen. Zwei Ideen:

1.Hat mal jemand versucht, statt des Druckes den Motorstrom zu regeln? Das müsste ja eine indirekte Druckregelung ergeben.

2. Inzwischen gibt es Arduino & Co, damit lassen sich doch eigentlich fast beliebige Drucksensoren auswerten und direkt Servosignale erzeugen.

Hab mir gerade ein Video von dir angeschaut, ich finde das Geräusch gar nicht irritierend, im Gegenteil, wenn es nichts zu tun gibt, ist Ruhe. Super Sache!

Grüße, Nils
23.04.2019 09:29 hbquax ist offline E-Mail an hbquax senden Beiträge von hbquax suchen Nehmen Sie hbquax in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Baustelle.de » Fragen und Antworten zu . . . . . . » Hydraulik und deren Alternativen » Automatische Fördermengenregelung

Views heute: 35.037 | Views gestern: 45.160 | Views gesamt: 149.239.529

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Designed by MyGEN24.de & timo-reinelt.de | Convert by Synoxis